Herzlich willkommen auf der Homepage der
Insel-Realschule Pforzheim

WebUntis

 

 

Pforzheim, den 09.01.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir wünschen euch und Ihnen allen von Herzen ein gutes und vor allem ein gesundes neues Jahr und hoffen, dass es gut begonnen hat.

Wir sind froh, dass der Unterricht ab dem 10.01.2022 in Präsenz stattfinden kann.

Folgende Regelungen zur Testpflicht gelten nun in der Schule:

Wann wird getestet?

In der ersten Schulwoche (10.01.2022 – 14.01.2022) testen sich die Schüler/innen täglich in der Schule. Ab der zweiten Schulwoche gibt es wieder drei wöchentliche Testtermine, in der Regel montags, mittwochs und freitags.

Wer wird getestet?

Ab Montag, 10.01.2022 müssen sich auch die geimpften und genesenen Schüler/innen testen. Ausgenommen sind nur Schüler/innen, die eine Boosterimpfung bekommen haben. Als geboostert gilt man, wenn man eine dritte Impfung oder eine einzelne Impfung nach einer Corona-Infektion bekommen hat. Selbstverständlich dürfen sich auch geboosterte Schüler/innen freiwillig in der Schule testen.
Sollte Ihr Kind geboostert sein und sich nicht testen wollen, muss der Nachweis über die Booster-Impfung in der Schule vorgelegt werden.

Es bleibt zu hoffen, dass sich in den kommenden Wochen nicht allzu viele Schüler/innen und Lehrkräfte mit dem Corona-Virus infizieren und der Unterricht für möglichst alle Klassen in Präsenz stattfinden kann.

Mit freundlichen Grüßen
R. Weißer und A. Seemann

 

 

Pforzheim, im September 2021

Sehr geehrte Interessierte der Insel-Realschule, 

da es in der aktuellen Zeit immer noch nicht möglich ist, einfach mal so vorbeizukommen oder auf bewährte oder geplante Info-Nachmittage zurückzugreifen, haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir Sie und Ihre Kinder trotzdem umfassend informieren können.

Hier können Sie sich ein Info-Video zur Insel-Realschule ansehen.


Das Team der Insel-Realschule freut sich auf Sie. 

Roland Weißer
(Realschulrektor)

 

 

---

Bei Fragen und Problemen können sich auch während der Ferien Schülerinnen und Schüler sowie Eltern an die Schulpsychologische Beratungstelle wenden.

---