Neuigkeiten-Archiv

Bilinguales Lernen an der Insel

07.02.2017, 16:19 von Nicole Häbich

Einen noch höheren Stellenwert erhalten die Fremdsprachen an der Insel-Realschule ab dem neuen Schuljahr als dies bisher schon der Fall war. Ab dann darf unsere Schule den Zusatz „Realschule mit bilingualem Zug“ führen.

So wurde vor einigen Tagen dem Antrag der Schulleitung stattgegeben und der Wunsch, einen sprachlichen Zug einzuführen, der von Seiten der Eltern- und Lehrerschaft unterstützt wurde, erfüllt.

Sprachbegeisterte und motivierte Fünftklässler können ab September 2017 den bilingualen Zug wählen und haben so zusätzlich zu den regulären Englischstunden in Sachfächern wie Geographie, Musik, BK oder NwT eine zusätzliche Stunde, die in der englischen Sprache unterrichtet wird.

Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern erweiterte Kompetenzen mit auf ihren Lebensweg zu geben. Dies beinhaltet unter anderem ...

- die Förderung der mündlichen Kommunikation und Ausdrucksfähigkeit in der englischen Sprache,
- die Entwicklung von Selbstvertrauen sich in einer weiteren Sprache zu unterhalten,
- die Fremdsprache sach- und inhaltsorientiert zu verwenden und
- eine fachbezogenen Sprachkompetenz sowie vertiefte Methodenkompetenz zu entwickeln.

Den Jugendlichen stehen somit in einer sich immer stärker globalisierenden Welt Chancen offen, sich in Beruf, Reisen und Freizeit erfolgreich zu bewegen, was ihnen durch ein Testat in Klasse 8 und ein Zertifikat am Ende von Klasse 10 mit dem Erreichen der Mittleren Reife bestätigt wird.

Weitere Informationen zum bilingualen Lernen finden sich auf der Seite des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Zurück